Eintrittspreise Wintersaison 2020/2021 (gültig ab 1. Oktober 2020) -nicht gültig für Kurse-

In den Bruttopreisen ist der von Juli bis Dezember 2020 reduzierte Umsatzsteuersatz aus dem Konjukturpaket der Bundesregierung berücksichtigt:  
   
1.1 Einzelkarten - nicht übertragbar  
(a) Besucher/innen ab 18 Jahren (s. 2.4) 3,93 Euro
(b) Besucher/innen im Alter von 6 bis 17 Jahren 1,96 Euro
(c) Besucher/innen ab 18 Jahren mit Ermäßigung (s. 2.1) 1,96 Euro
(d) Besucher/innen im Alter von 6 bis 17 Jahren  
mit Behinderungen (s. 2.2) 0,98 Euro
   
1.2 12er-Karten  
(a) Besucher/innen ab 18 Jahren 39,25 Euro
(b) Besucher/innen im Alter von 6 bis 17 Jahren 19,62 Euro
(c) Besucher/innen ab 18 Jahren mit Ermäßigung (s. 2.1) 19,62 Euro
(d) Besucher/innen im Alter von 6 bis 17 Jahren  
mit Behinderungen (s. 2.2) 9,82 Euro
   
1.3 Saisonkarten - nicht übertragbar  
1.3.1 Einzelkarten  
(a) Besucher/innen ab 18 Jahren 211,96 Euro
(b) Besucher/innen im Alter von 6 bis 17 Jahren 94,21 Euro
(c) Besucher/innen ab 18 Jahren mit Ermäßigung (s. 2.1) 94,21 Euro
(d) Besucher/innen im Alter von 6 bis 17 Jahren  
mit Behinderungen (s. 2.2) 47,10 Euro
   
1.3.2 Familien-/Gemeinschaftskarten - nicht übertragbar  
(gelten für max. 2 Erwachsene (s. 1.1 a) und bis zu max. 4 Kinder (gem. 1.1 b, c, d), (2.1 und 2.2 gelten nicht) 274,76 Euro

 
Ermäßigung  
2.1 Ermäßigte Eintrittskarten erhalten bei entsprechendem
Nachweis:
 
  • Schwerbehinderte mit 50 % und mehr Erwerbsminderung
    und ihnen gleichgestellte Körperbehinderte
  • Bufdis
  • Inhaber/innen der Jugendleiter-Card
  • Schüler/innen ab 18 Jahren und Studenten/ Studentinnen
 
2.2 Ermäßigte Eintrittskarten erhalten bei entsprechendem
Nachweis:
 
  • Kinder im Alter von 6 bis 17 Jahren mit Behinderungen.
 
2.3 Inhaber/innen des Wittekindpasses erhalten bei ent-
sprechendem Nachweis 50 % Ermäßigung auf die jeweiligen
Eintrittspreise.
 
   
Besondere Hinweise  
Kinder unter 6 Jahren haben freien Eintritt.  
Eine Ermäßigung nach Ziffer 2 tritt nur ein, wenn das Vorliegen der Voraussetzung nachgewiesen wird. Sind mehrere Ermäßigungsgründe nebeneinander erfüllt, wird der Eintrittspreis nur einmal um den jeweils höchsten Ermäßigungssatz gemindert.  
Einzelkarten verlieren beim Verlassen der Einrichtung ihre Gültigkeit und sind nicht übertragbar. Saisonkarten sind nicht übertragbar. Der Benutzer haftet für Schäden, die durch den Missbrauch der Karte entstehen. Eine Rückgabe der Saisonkarten ist grundsätzlich nicht möglich. Ausnahme: Bei Vorlage eines ärztlichen Attestes mit „Schwimmverbot“ für den Karteninhaber. Wird die Saisonkarte und ein solches Attest bei einer Bäderkasse abgegeben, erhält der Karteninhaber eine anteilige Rückvergütung des ursprünglichen Kartenpreises (bei Familien-/Gemeinschaftskarten entsprechend anteilig) und zwar von 70 % bei Rückgabe bis einschl.15.06. in der Sommersaison bzw. bis einschl. 30.11. in der Wintersaison, von 45 % bei Rückgabe bis einschl. 31.07. (Sommersaison) bzw. bis 31.01. (Wintersaison), ab 01.08.(Sommersaison) bzw. 01.02.(Wintersaison) kann keine Rückvergütung mehr erfolgen. Die rückvergütete Saisonkarte wird eingezogen.  
Bitte beachten Sie, dass die Kasse 30 Minuten vor Ende
 
der Öffnungszeiten schließt; die Badezeit endet 15 Minuten
 
vor Schließung.  

 

Wichtiger Hinweis zu den Saisonkarten für die Wintersaison 2020/2021

Bei einer erneuten längeren Schließung des Bades erfolgt keine anteilige Erstattung der Saisonkarte.

Stattdessen wird die Gültigkeit der Saisonkarte für das Hallenbad Bünder Welle um die ausgefallenen Schließzeit verlängert.

Der Besitz einer Saisonkarte garantiert keinen Einlass, wenn das Bad voll belegt sein sollte.

 

 

Weitere Informationen